• Tel: +492251-7847950 Mobil: +491577-1778979
  • info@switch-service.net

Switch Logo klein

Event Teilnahmebedingungen

1. Vertragsgegenstand und Leistungsumfang

Nach Anmeldung über das Internet und Zahlung der Teilnahmegebühr ist der Teilnehmer berechtigt, gegen Vorlage seines Personalausweises den Veranstaltungsort zu betreten und einen Arbeitsplatz an dem vom Veranstalter installierten LAN – Netzwerk zu belegen. Voraussetzung für die Teilnahme ist die erreichte Volljährigkeit. Die Leistungspflicht des Veranstalters beschränkt sich auf die Bereitstellung eines technisch einwandfreien LAN-Netzwerkes sowie auf die Vermietung eines vom Veranstalter festgelegten Anschlusses zur Herstellung eines Arbeitsplatzes. An dem Arbeitsplatz dürfen handelsübliche PCs oder Laptops mit dazugehörendem Bildschirm und etwaigem Zubehör betrieben werden. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Arbeitsplatz. Der Eintrittspreis beinhaltet sämtliche Stromkosten, die während der Dauer der Veranstaltung vom Teilnehmer verursacht werden.

2. Höhere Gewalt

Ereignisse höherer Gewalt und Betriebsstörungen, auch Streik und Aussperrung sowie sonstige Ereignisse, die dem Veranstalter die Vertragserfüllung er schweren, geben dem Veranstalter das Recht, den Zeitpunkt der LAN-Party angemessen zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Verschiebt der Veranstalter die LAN-Party, bleiben gelöste Eintrittskarten gültig. Der Teilnehmer hat das Recht, die Rückzahlung des geleisteten Eintrittsgeldes zu verlangen, wenn die Verschiebung für ihn eine unangemessene Härte bedeutet. Eine etwa gezahlte Vorverkaufsgebühr wird jedoch nicht erstattet.

3. Haftungsbegrenzung

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die der Teilnehmer im Zusammenhang mit der LAN-Party erleidet. Insbesondere übernimmt der Veranstalter keine Haftung für Schäden, die daraus resultieren, dass der Teilnehmer seine Geräte an das LAN-Netzwerkangeschlossen hat. Keine Haftung wird für Schäden übernommen, die durch ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung der vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Netzwerk- Komponenten resultieren und/oder auf die vom Teilnehmer angeschlossenen Geräte (insbesondere übermäßige Beanspruchung des Netzwerkes und des Stromnetzes und/oder fehlerhafte Systemkonfiguration hinsichtlich Hard- und/oder Software), ungeeignete Betriebsmittel (z.B. Fehler am Stromnetz, Hardware oder Software),
chemische, elektrochemische oder elektrische Einflüsse (z.B. Stromausfall oder Überspannung) zurück zu führen sind. Die Haftungsbeschränkungen gelten nicht, wenn den Veranstalter oder seine Erfüllungsgehilfen der Vorwurf von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit trifft. Der Veranstalter haftet insbesondere nicht für die einzelnen, von den Teilnehmern ins LAN-Netzwerk eingestellten Inhalte. Der Teilnehmer, der strafrechtlich relevante oder sittenwidrige Inhalte in das LAN-Netzwerk einstellt, kann vom Veranstalter entschädigungslos von der LAN-Party ausgeschlossen werden.

4. Haftung des Teilnehmers

Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich, dass die von ihm an das LAN-Netzwerk und/oder an das vorhandene Stromnetz angeschlossenen Geräte einwandfrei funktionieren. Für etwaige Betriebsstörungen am LAN-Netzwerk und die daraus entstehenden Schäden haftet der Teilnehmer, dessen Geräte oder Software die Betriebsstörung verursachte(n). Auf Verlangen des Veranstalters hat der Teilnehmer die Kompatibilitätsprüfung der Hardware- und Software-Konfiguration zu gestatten. Der Veranstalter ist berechtigt, den Teilnehmer  entschädigungslos von der Veranstaltung auszuschließen, wenn der Veranstalter die Inkompatibilität einzelner vom Teilnehmer anzuschließenden Geräte und/oder einzelner Software-Komponenten feststellt.

5. Hausrecht

Der Veranstalter übt in den Veranstaltungsräumen das Hausrecht aus. Anordnungen des Veranstalters sind sofort Folge zu leisten. Alkohol – und Drogenmissbrauch sind verboten. Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass er andere Teilnehmer nicht schädigt oder gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt. Der Teilnehmer ist verpflichtet, seinen Arbeitsplatz im Rahmen der allgemeinen Ordnung sauber zu halten. Müll ist in die dafür bereitgestellten Behältnisse zu entsorgen. Ein Verstoß gegen vorstehende Verhaltensmaßregeln hat den sofortigen Ausschluss des Teilnehmers von der Veranstaltung zur Folge. Gleiches gilt, wenn der Teilnehmer strafbare Handlungen begeht oder verbotene Inhalte im Sinne vorstehender Ziffer 3 in das LAN-Netzwerk einstellt. Sofern das Betreten des Veranstaltungsortes bestimmte Kleidung erfordert (z.B. nicht abfärbendes Schuhwerk) ist der Veranstalter berechtigt, einem Teilnehmer, der in ungeeigneter Kleidung erscheint, den Zutritt zum Veranstaltungsort zu verwehren.

6. Salvatoresche Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Teilnahmebedingungen nichtig sein oder werden, wird hiervon die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch die gesetzliche Regelung ersetzt.